Küchentisch

Ein eigener Herd ist Goldes wert…

Wir haben zwei Jahre Gastgeben am Obermünsterplatz gelebt.

Logo_KŸchentisch_Entwurf

Mein eigener Ort für alle Arten von Veranstaltungen. Meine eigene Küche mit Profigeräten, vom Sous Vide Garer über die 20-Kilo-Teigknetmaschine, den Vakuumierer, Konvektomat, Kipper und Gasherd. Zwei große Kühlhäuser, 40-Liter-Töpfe, genug Arbeitsfläche und eine ordentliche Soundanlage. Kochen für die Großen eben!

 Was war Küchentisch?

  • Profiküche
  • Veranstaltungsort
  • Platz für Genießer
  • Großstadtflair im Hinterhof mit Garten
  • Spielort für Profiköche und Lebensmittelhandwerker mit Respekt und Achtung vor regionalen Produkten
  • Platz für 20 Personen am Esstisch

Was passierte am Küchentisch?

  • Kochen mit fest angemeldeten Gruppen
  • Mittagstisch: Herzlich willkommen zwischen 12 und 14 Uhr – In der Mitte stehen dampfende Schüsseln, ihr nehmt so viel ihr wollt.
  • Kommt essen: Abendveranstaltung mit Anmeldung, 3 Gänge: Gegessen wird, was gerade wächst
  • Seminar und Kursort: mit und ohne Catering, aber immer mit Köchen bei der Arbeit
  • Unser Kochlabor
  • Der Ort an dem wir Einmachen, Einkochen, Fermentieren, Trocknen, Experimentieren und Probieren
  • Die Flasche sitzt am Steuer: Bier-, Whisky-, Weintastings
  • 3 Gänge – 3 Köche: Kollegen bringen das Beste aus Ihren Küchen an den Küchentisch
  • MietdieKüche: Selber mit Profiratschlägen für eigene Feste kochen, mit großen Töpfen und Kühlmöglichkeiten
  • Deine Gäste – Unsere Küche: Du willst Gäste bewirten, aber nicht zuhause – herzlich willkommen. Miete den Küchentisch für das von Dir zubereitete Essen

und alle Eure Ideen…

Portrait Koch Christoph Hauser Hausers Küchentisch Regensburg Foto: florianhammerich.com

Foto: florianhammerich.com

Wo war Küche:

Am Obermünsterplatz, direkt neben der romantischen Ruine der ehemaligen Obermünsterkirche

→ Anfahrt zum Küchentisch (pdf-Datei)

 

Wie lange gibt es den Küchentisch am Obermünsterplatz noch?

Definitiv nur noch bis Ende Mai 2017, danach machen wir eine kreative Pause und starten Ende des Jahres neu an anderem Ort.

Sei bis dahin Teil eines Experimentes für einfach gutes Essen und Trinken, verantwortungsbewusster Lebensmittelkultur und Freude am Gastgeben und Kochen.