Slow Food ein- und ausatmen…

Es geht um nicht weniger, als die fundamentalen Grundlagen unseres Zusammenlebens. Wie wir miteinander umgehen, ob wir Verantwortung für unser Tun übernehmen und ob es gut, sauber und fair bei uns zugeht.
Ich will in einem Umfeld arbeiten, in dem respektvoll, auf Augenhöhe und freundlich gelebt und gearbeitet werden kann. In dem wir Produkten, Produzenten und der Umwelt gerecht werden.
Das ist die Grundlage für die Freiheit, eine neue Art der Gastronomie zu etablieren. Eine Küche ohne Reste, einfach gutes Essen, Gastgeber und Gäste als Partner und Freude am Leben und Genießen.

 

 

Slow Food Magazin schreibt: Food Hero Christoph Hauser, Koch

→ Artikel „Food Hero. Überzeugungstäter am Herd“ aus dem Slow Food Magazin 1/2017 (PDF-Datei)

→ Inhaltsverzeichnis des Slow Food Magazins 1/2017 inklusiv einiger kostenloser Online-Artikel daraus